>> Home

Bauchemie Beratung

Andrea Glatthor, Sachverständige für Bauchemie

Andrea GlatthorChemotechnikerin, Jahrgang 1966

16 Jahre lang war ich in diversen Bauchemie-Laboren tätig (siehe unten) und biete seit Januar 2000 folgende Dienstleistungen an:

Daneben betätige ich mich als Fachjournalistin (Erstellung von Online-Content im Auftrag).
Außerdem bin ich bei Bauschäden im Zusammenhang mit bauchemischen Produkten als Sachverständige mit der Ursachensuche befasst.

Ich bin ordentliches Mitglied der Fachgruppen Bauchemie sowie Umweltchemie und Ökotoxikologie der GDCh (Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.).

Die Stationen meiner beruflichen Laufbahn rückwärts bis zur Ausbildung:

Turmgips GmbH, Stadtoldendorf (1995-1999)
Als ich 1995 meinen Dienst als Laborleiterin antrat, hieß das Unternehmen noch "Gipswerke Dr. Karl Würth GmbH & Co.", was sich 1998 mit der Übernahme durch die Lafarge-Gruppe geändert hat. Unter dem Markennamen TURMGIPS wurden in Stadtoldendorf Gipswandbauplatten sowie die verschiedensten Putz- und Baugipse produziert. (Seit 2002 gehört das Werk Stadtoldendorf zu den Kurhessischen Gipswerken Peter Orth.)
Die Qualitätskontrolle im Steinbruch lag ebenso in meiner Verantwortung wie die anwendungstechnische Beratung bei Problemfällen oder die Optimierung der Produktionsprozesse. Diverse Baugipsprodukte sind unter meiner Leitung komplett neu entwickelt worden (u.a. drei Gipsmaschinenputze).

Hercules GmbH, Geschäftsbereich Aqualon, Düsseldorf (1990-1995)
Celluloseether und andere Additive für die Bauindustrie standen im Zentrum meiner Forschungs- und Entwicklungsarbeiten. Kundenbezogene Servicearbeiten für Putze, Fliesenkleber und Gipsspachtelmassen sowie die Entwicklung neuer Prüfmethoden haben mir die diversen Additive und ihre Einsatzmöglichkeiten (und -grenzen) intensiv vertraut gemacht.

Hansit Bauchemie GmbH, Duisburg (1987-1989)
Erfahrungen mit der anwendungstechnischen Beratung vor Ort sammelte ich im Zusammenhang mit der Rezepturentwicklung von Spezialprodukten auf der Basis von Epoxidharzen, Polyurethanen, PCC, ECC und bituminösen Abdichtungen. Weitere Schwerpunkte lagen in der Planung und Durchführung von Mauerwerksanierungen, sowie im Bereich Betonsanierungs- und Fassadenschutzsysteme.

Hanseatische Isoliermittel GmbH & Co., Hamburg (1984-1986)
Hier lernte ich die Praxis im bauchemischen Labor von der Pike auf. Das Hauptprodukt, die "Hansit Dichtungsschlämme" (mittlerweile alles aufgekauft von der Hasit GmbH), war die erste bauaufsichtlich zugelassene Dichtungsschlämme am Markt und bildete zusammen mit diversen Mauerwerksanierungsprodukten den Schwerpunkt des Angebots. Daneben wurden Produkte auf der Basis von Kunststoffdispersionen, Epoxidharzen, Polyurethanen, Siliconharzen und Bitumenemulsionen entwickelt und produziert.



Startseite   Über mich   Über das Bauchemie-Webverzeichnis   English